Kino wie noch nie 2018

3 TAGE IN QUIBERON

Regie:
Emily Atef
Jahr:
2018
Land:
A/F/D

BUCH:
Emily Atef
KAMERA:
Thomas Kiennast
MUSIK:
Christoph M. Kaiser, Julian Maas
MIT:
Marie Bäumer, Birgit Minichmayr, Robert Gwisdek, Charly Hübner, Denis Lavant

LÄNGE:
115 min
FORMAT:
Farbe, DCP
FASSUNG:
Originalfassung mit deutschen Untertiteln

1981 verbringt Romy Schneider drei Tage mit ihrer besten Freundin Hilde im kleinen bretonischen Kurort Quiberon, um sich dort vor ihrem nächsten Projekt eine Auszeit zu gönnen. Trotz ihrer negativen Erfahrungen mit der deutschen Presse willigt sie in ein Interview mit Stern-Reporter Michael Jürgs und Fotograf Robert Lebeck ein. Aus dem geplanten Termin entwickelt sich ein Katz- und Mausspiel zwischen dem Journalisten und der Ausnahmekünstlerin, auf das sich auch Hilde und Lebeck immer mehr einlassen … »Romy, du lebst ja doch noch …«, war Michael Jürgs Reaktion auf den Film. Ein schöneres Kompliment kann man Marie Bäumer wohl nicht machen. (red)