Wiener Neustadt und Umgebung in historischen Filmdokumenten

Neuerscheinung

Die Statutarstadt Wiener Neustadt blickt auf eine lange und abwechslungsreiche Geschichte zurück. Bereits im 12. Jahrhundert gegründet, verfügt sie seit 1751 über die noch immer bestehende Theresianische Militärakademie, der auf dieser DVD Edition zahlreiche Beiträge gewidmet sind. Anfang des 20. Jahrhunderts avanciert Wiener Neustadt zu einem Zentrum der österreichischen Luftfahrt, ein frühes Filmdokument dazu ist der Besuch des Kaisers am Flugfeld aus dem Jahr 1910.

 

Danach stand die Stadt immer wieder im Brennpunkt politischer und gesellschaftlicher Entwicklungen, so am 7. Oktober 1928 beim großen Treffen des Heimatschutzes und der damit verbundenen Veranstaltung des Schutzbundes. Wiener Neustadt wurde im Zweiten Weltkrieg fast vollständig zerstört, widmete sich dann aber engagiert dem Wiederaufbau, der auf dieser DVD mit zahlreichen Filmdokumenten repräsentiert ist. Einen Höhepunkt dieser Edition stellen die berührenden Dokumente zu den Heimkehrertransporten dar, die in den Jahren 1953 bis 1955 auf dem Wiener Neustädter Bahnhof angekommen sind.


Wiener Neustadt und Umgebung

DVD-Edition: Österreich in historischen Filmdokumenten
Filmarchiv Austria 2019

Länge: 110 min

Erhältlich ab 20. Mai 2019 im METRO Kinoulturhaus und im Webshop

Trailer »Wiener Neustadt und Umgebung in historischen Filmdokumenten«

Anlässlich der Niederösterreichischen Landesausstellung 2019 in Wiener Neustadt präsentiert das Filmarchiv Austria mit dieser Edition eine Sammlung einzigartiger, vielfach unbekannter Filmaufnahmen, die die turbulente Geschichte Wiener Neustadts über einen Zeitraum von acht Jahrzehnten dokumentiert. Ein Teil der ausgewählten Filme stammt aus dem 2013 gestarteten landesweiten Suchaufruf »Niederösterreich privat«. Im Rahmen dieses Projekts wurden über 70.000 Amateurfilme an das Filmarchiv Austria übergeben.

Mit der vorliegenden DVD-Edition werden, neben umfangreichen Beständen aus dem Archiv, auch Beispiele dieser privaten Alltagserinnerungen veröffentlicht. Diese audiovisuellen Kleinode ergänzen das im Filmarchiv Austria bereits vorhandene filmische Material um wichtige historische Beiträge und machen eine teilweise längst versunkene Lebenswelt wieder sichtbar: ein Beitrag aus der Militärakademie aus dem Jahr 1935, idyllische Familienaufnahmen aus dem Ort Markt Piesting, aber auch Aufnahmen aus dem Zentrum Wiener Neustadts zur NS-Zeit, die in ihrer Authentizität beklemmend wirken. Alltagsgeschichten aus der ländlichen Umgebung, wie die Geschichte des Postamtes in Untereggendorf, werden ebenso dargestellt wie eine nostalgische Dampfzugfahrt zwischen Wiener Neustadt und Puchberg. Die zum Teil stummen Filmdokumente wurden unter Beibehaltung der charmanten Patina des analogen Materials sanft restauriert und mit atmosphärischen Sound- Collagen unterlegt. Die vorliegende Edition lädt zu einer filmischen Entdeckungsreise in die Region Wiener Neustadt und Umgebung ein.