KINO WELT WIEN

Neue Ausstellung ab 5.3.2020

Seit die Kinematografie 1896 Wien eroberte, prägten Lichtspielhäuser mit ihren leuchtenden Fassaden das Erscheinungsbild der Stadt. Nach Höchstzahlen von über 200 gibt es heute noch knapp 30 Kinos. Die Ausstellung lädt zu einem Spaziergang durch die vergangene und heutige Kinolandschaft und erzählt die Geschichte eines magischen Raumes, den Menschen betraten, um ihn verändert zu verlassen.  Hoffnungen und Träume, aber auch Ängste und Sorgen ganzer Generationen reflektierend, ist das Kino ein mächtiges Instrument der Unterhaltung und Zerstreuung, der Kunst und Erziehung, der Wirtschaft und Politik. Davon zeugen die gezeigten Relikte und Dokumente – vor allem aber auch die Erinnerungen der Menschen an ihre konkreten Kinoerlebnisse, die im Zuge der Ausstellung bewusst geweckt werden sollen.

 

Begleitet wird die Ausstellung von einer Retrospektive, einer Buchpräsentation, Vermittlungsangeboten für Gruppen und Schulen sowie Aktionstagen in Kooperation mit den Wiener Bezirksmuseen.


Kino Welt Wien

Eine Geschichte städtischer Traumorte
Ausstellung 5.3.2020–10.1.2021

Kuratorin

Martina Zerovnik

Gestaltung

buero41a

Ausstellungsort

METRO Kinokulturhaus
Johannesgasse 4, 1010 Wien
> Karte anzeigen