WIM WENDERS

Eröffnung der Ausstellung & Retrospektive

Mit einer groß angelegten Foto-Ausstellung und der bislang umfassendsten Film-Retrospektive ehrt das Filmarchiv Austria einem der wichtigsten Filmemacher des deutschsprachigen Raums: WIM WENDERS. Dieser ließ es sich nicht nehmen zur Eröffnung nach Wien zu kommen und mit seinem Publikum über seine inzwischen ein halbes Jahrhundert umspannende Karriere als Fotograf und Regisseur zu sprechen.

 

Im Bühnengespräch mit Florian Widegger offenbarte Wim Wenders auch die großen Schwierigkeiten, die er zu Beginn seiner Karriere und bei der Arbeit an seinem ersten Spielfilm DIE ANGST DES TORMANNS BEIM ELFMETER hatte, der im Rahmen der Retrospektive erstmals in einer neu restaurierten Fassung in Österreich zu sehen war – und zeigte sich umso erfreuter, seine beiden Darstellerinnen Erika Pluhar und Libgart Schwarz wieder zu sehen. Tags darauf beehrte Wim Wenders das METRO Kinokulturhaus erneut und stand dem Publikum zu ALICE IN DEN STÄDTEN und PARIS, TEXAS Rede und Antwort.


WIM WENDERS
im METRo Kinokulturhaus

Ausstellung
Wim Wenders
Frühe Photographien
60er-80er Jahre
11.1.-9.6.2019

Retrospektive
Wim Wenders
Weltreisender
10.1.-28.2.2019

Fotos: © Filmarchiv Austria / Severin Dostal

Die Ausstellung und Retrospektive WIM WENDERS in den Medien:
Kurier   •   ORF online   •   ORF, Wien heute & ZIB 1   •   Ö1   •   Die Presse  •   Der Standard   •   Wiener Zeitung