Zu Gast im METRO Kinokulturhaus

Jüdisches Filmfestival Wien

»Trotzdem!« Unter diesem Motto feiert das Jüdische Filmfestival Wien heuer sein 30-jähriges Jubiläum. Ausgewählte Filme aus früheren Programmen und neue Produktionen drücken die Ziele des JFW aus: Trotz zunehmendem Antisemitismus die einheimische jüdische Kultur zu stärken, trotz aller Konflikte in gegenseitigem Respekt friedlich zusammenzuleben. Trotz Rückschlägen nicht aufzugeben.

 

Alle Infos zu Filmen, Terminen und Spielstätten finden Sie auf der Webseite des Jüdischen Filmfestivals.


Jüdisches Filmfestival Wien

Vom 3. bis 17. Oktober 2021

Vorführungen im METRO Kinokulturhaus vom 8. bis 12. Oktober

reservierung@filmarchiv.at
+43 1 512 18 03 (täglich 14:00–21:00)

Es gelten die Preise des Festivals

Spielort

METRO Kinokulturhaus
Johannesgasse 4, 1010 Wien
> Karte anzeigen

Covid-19

Informationen zu den geltenden Schutzmaßnahmen finden Sie hier.

Read More

Zur Eröffnung am 3. Oktober zeigen wir das Filmdrama ALLES AUSSER GEWÖHNLICH / HORS NORMES (F 2019). In diesem, auf wahren Begebenheiten basierenden Film wird geschildert, wie ein Miteinander trotz unterschiedlicher Herkunft und Religion funktionieren kann. Die Eröffnungsrede wird Cornelius Obonya halten.

 

In Vorträgen von Hannes Leidinger, Karin Moser und Walter Manoschek und einer Podiumsdiskussion soll aufgezeigt werden, wie Antisemitismus in Österreich gefördert, toleriert oder aber auch bekämpft wurde. Spiel- und Dokumentarfilme ergänzen das Thema durch unterschiedliche Aspekte. Produktionen aus Osteuropa, insbesondere den baltischen Staaten, bezeugen die zunehmende Auseinandersetzung mit der Shoah und der Nachkriegszeit. Ob in Europa oder im Nahen Osten – wie gestaltet sich das Zusammenleben mit nichtjüdischen Nachbarn?

 

Da Humor zeitlos ist, ergänzen einige lustige Klassiker unser Programm. Anlässlich des Jubiläums präsentieren wir eine Auswahl an Filmen aus früheren Jahren. So kann unser Festivalpublikum eine Filmwelt wiederentdecken, die heute kaum mehr in den Kinos zu sehen ist.

Zurück