Peter Handke

PETER HANDKE – BIN IM WALD, KANN SEIN, DASS ICH MICH VERSPÄTE

Director:
Corinna Belz
Release Year:
2016
Country:
D

KAMERA:
Nina Wesemann, Axel Schneppat, Piotr Rosolowski

LÄNGE:
89 min
FORMAT:
Farbe, DCP
FASSUNG:
deutsche/französische Originalfassung mit deutschen Untertiteln

Handkes Buchtitel klingen wie die einer Jukebox und wurden zu Losungen mehrerer Lesergenerationen. In den 60ern betritt er als Angry Young Man und Rockstar die Bühne des Literaturbetriebs. Kaum auf den Bestsellerlisten, kehrt er dem Rummel den Rücken. Er geht auf Reisen und nimmt sein Publikum mit in den Rhythmus seiner Sprache, in seine langen, schwingenden Sätze. Handkes genauer, oft filmischer Blick wird in seinen Texten und einer bisher unveröffentlichten Sammlung von Polaroids spürbar. Über ein Jahr lang reist Belz mehrfach für Gespräche nach Paris, bis der Schriftsteller dem Filmprojekt zustimmt. Er war ursprünglich skeptisch, ob sich die nonvisuelle Arbeit eines Autors durch das Medium Film vermitteln ließe. Belz beweist bravourös, dass das geht. (red)