Wim Wenders

PARIS, TEXAS

Director:
Wim Wenders
Release Year:
1984
Country:
BRD/F

BUCH:
Sam Shepard
KAMERA:
Robby Müller
MUSIK:
Ry Cooder
MIT:
Harry Dean Stanton, Nastassja Kinski, Dean Stockwell, Aurore Clément, Hunter Carson, Bernhard Wicki

LÄNGE:
148 min
FORMAT:
Farbe, DCP
FASSUNG:
englische Originalfassung mit deutschen Untertiteln
Achtung: Die Vorstellung am 11.1. ist bereits ausgebucht, keine Reservierung mehr möglich!
FR 11.1.: In Anwesenheit von Wim Wenders, restaurierte Fassung

Eigentlich wollte Wenders Sam Shepard schon als HAMMETT besetzen, doch daraus wurde nichts. So entwickelten die beiden diese intime Geschichte von einem Mann, der nach vier Jahren aus dem Nichts wieder auftaucht und nur langsam zurück zur Sprache und ins Leben findet. Nachdem er sich seinem Sohn wieder angenähert hat, machen sie sich gemeinsam auf die Suche nach der Mutter, die inzwischen in einer Peepshow in Texas auftritt … Mit PARIS, TEXAS feiert Wenders seinen bislang größten Erfolg und erhält die Goldene Palme in Cannes. Ein Roadmovie im besten Wortsinne, das man immer wieder sehen und neu entdecken möchte, von »so viel Schönheit und Dichte der Bilder, so viel Treffsicherheit, dass es einem des öfteren den Atem verschlägt.« (Ulrich Gregor) (Florian Widegger)