Filmland Rumänien

NUNTA DE PIATRĂ

Director:
Mircea Veroiu/Dan Pița
Release Year:
1973
Country:
RO

Englischer Titel:
THE STONE WEDDING
BUCH:
Mircea Veroiu, Dan Pița, nach Erzählungen von Ion Agârbiceanu
KAMERA:
Iosif Demian
MUSIK:
Dorin Liviu Zaharia, Dan Andrei
MIT:
Leopoldina Bălănuță, Eliza Petrăchescu, Nina Doniga, Adrian Georgescu, Mircea Diaconu, Radu Boruzescu

LÄNGE:
90 min
FORMAT:
s/w, DCP
FASSUNG:
rumänische Originalfassung mit englischen Untertiteln

Im Anschluss:
O NOAPTE IN TOKORIKI
REGIE:
Roxana Stroe
JAHR:
2016
LAND:
RO

Englischer Titel:
A NIGHT IN TOKORIKI
BUCH:
Ana Maria Gheorghe, Roxana Stroe
KAMERA:
Laurentiu Raducanu
MIT:
Costi Apostol, Cristian Bota, Iulia Ciochina, Andrei Ciopec, Sorin Cocis

LÄNGE:
18 min
FORMAT:
Farbe, digital
FASSUNG:
rumänische Originalfassung mit englischen Untertiteln

Aus den Fugen geratene Dorffeste im Wandel der Zeit: Mircea Veroiu und Dan Pița revolutionierten das rumänische Kino in dieser Ion-Agârbiceanu-Adaption mit ihrer Hinwendung zu volkstümlichen Erzählweisen. Es gibt kaum Dialog, die tragischen Konflikte im ländlichen Siebenbürgen werden großteils über Musik und Blicke ausgetragen. Der Film teilt sich in zwei Episoden. Zunächst jene einer ärmlichen Bauersfrau, die ihre Familie an eine seltene Krankheit verloren hat und nun um ihre fiebrige Tochter kämpft. Dann ein Hochzeitsfest mit einer unglücklichen Braut. Jedes Gefühl findet ein Echo in der vertrockneten Landschaft. In O NOAPTE IN TOKORIKI wird eine Dorfdisco der späten 1990er zum Schauplatz einer bewusst kitschigen Dreiecksgeschichte – auch hier wird über Blicke und Musik kommuniziert. (Patrick Holzapfel, Andrey Arnold)