HEIMATFILM

NO RESTING PLACE

Director:
Paul Rotha
Release Year:
1951
Country:
GB

BUCH:
Colin Lesslie, Paul Rotha, Michael Orrom, nach dem gleichnamigen Roman von Ian Niall
KAMERA:
Wolfgang Suschitzky
MUSIK:
William Alwyn
MIT:
Michael Gough, Eithne Dunne, Noel Purcell, Jack McGowran

LÄNGE:
79 min
FORMAT:
s/w, 16mm
FASSUNG:
englische Originalfassung

Termine

Keine aktuellen Termine vorhanden

Ausschließlich on Location in Irland gedreht, erzählt der erste – deutlich von den großen Werken des Neorealismus inspirierte – Spielfilm des renommierten Dokumentaristen Rotha vom Wanderleben irischer Landarbeiter. Die sogenannten Tinkers verweigern sich dem herrschenden Gesetz. Ein unbeabsichtigter Mord zwingt die Kyles in die Flucht, verzweifelt versuchen sie in der kargen Landschaft ein Auskommen zu finden, doch aller Orten begegnet man der Familie mit Ablehnung. Ein vergessener, vom gebürtigen Wiener Wolfgang Suschitzky (der sein Handwerk in der britischen Dokumentarfilm-Schule lernte) in wunderschönem Schwarzweiß fotografierter Meilenstein des britischen Kinos auf dem Weg zur filmischen Moderne. (Brigitte Mayr)