Punk Cinema

MY DEGENERATION | TERMINAL USA

Director:
Jon Moritsugu
Release Year:
1990 | 1993
Country:
US



MY DEGENERATION:

BUCH:
Daryl Chin, Jon Moritsugu
MUSIK:
Vomit Launch, Government Issue (GI), Poison 13, Bongwater, Fizzbombs, Halo of Flies
MIT:
Loryn Sotsky, Amy Davis, Lesley Grant

LÄNGE:
61 min
FORMAT:
Farbe, 16mm
FASSUNG:
englische Originalfassung

TERMINAL USA:

BUCH:
Jon Moritsugu
KAMERA:
Todd Verow
MUSIK:
Brian Burman, Michelle Handelman, Sugarshock
MIT:
Sharon Omi, Ken Narasaki, Amy Davis

LÄNGE:
54 min
FORMAT:
Farbe, 16mm
FASSUNG:
englische Originalfassung

»Part AC/DC, part Jacques Derrida.« »A 16mm skullfuck opus set in a lo-fi punk world.« Die campy Schock-Kasperliaden des Low-Budget-Undergroundfilmers Jon Moritsugu, irgendwo zwischen John Waters und Takashi Miike zu verorten, sind durchwegs wild, laut, ein quietschvergnüglicher Ritt. Als Originalmitglied des New Yorker Cinema of Transgression, von Kritikerpapst Hoberman geliebt, drehte Moritsugu in den 90ern gemeinsam mit Ehefrau und Dauerhauptdarstellerin Amy Davis erst so richtig auf: In MY DEGENERATION erfährt man, was passiert, wenn queere Riot Girls sich in abgeschnittene Schweineköpfe verknallen. In der Sitcom-Zerlegung TERMINAL USA trifft eine schrecklich nette Familie auf schwule Nazi-Skins und Heroin. Es wird geraten, sich anzuschnallen! (Paul Poet)