Oskar Werner

MOZART

Director:
Karl Hartl
Release Year:
1955
Country:
A

Alternativtitel:
REICH MIR DIR HAND, MEIN LEBEN
BUCH:
Karl Hartl, Franz Tassié
KAMERA:
Oskar Schnirch
MUSIK:
Hans Swarowsky
MIT:
Oskar Werner, Johanna Matz, Gertrud Kückelmann, Nadja Tiller, Erich Kunz, Annie Rosar, Fred Hennings, Hugo Gottschlich, Karl Skraup, Egon von Jordan, Albin Skoda, Raoul Retzer, Angelika Hauff, Leopold Rudolf, Elisabeth Terval, Peter Brand, Ulrich Bettac, Karl Eidlitz

LÄNGE:
103 min
FORMAT:
Farbe, 35mm
FASSUNG:
deutsche Originalfassung

Anlässlich Mozarts 200. Geburtstag verfilmt Regisseur Karl Hartl dessen letztes Lebensjahr und fokussiert auf die Entstehung der »Zauberflöte«. Es ist die letzte Zusammenarbeit mit seinem Star Oskar Werner, für den dieser Film zum Herzensprojekt wird – Mozart ist sein Lieblingskomponist. Er möchte ihn so real wie nur möglich darstellen, was ihm das seiner Meinung nach verkitschte Drehbuch erschwert: »Gerade weil ich kein rosa Mozart Kugerle machen will, habe ich mich aufgelehnt.« Kurz vor Drehbeginn will er aus seinem Vertrag aussteigen, der Film wird schließlich realisiert und begeistert die zeitgenössische Filmkritik: »Werner ist Mozart«. In Cannes, wo MOZART 1956 dem internationalen Publikum vorgestellt wird, ist Oskar Werner anwesend, und François Truffaut, damals noch Filmkritiker, wird auf den Schauspieler aufmerksam. (Raimund Fritz)