Selbstermächtigung im israelischen Film

MISTOR

Director:
Eran Riklis
Release Year:
2017
Country:
IL/D/F

Weitere Titel:
SHELTER | AUS NÄCHSTER DISTANZ
BUCH:
Eran Riklis, nach Erzählungen von Shulamith Hareven
KAMERA:
Sebastian Edschmid
MUSIK:
Yonatan Riklis | MIT Neta Riskin, Golshifteh Farahani, Yehuda Almagor, Doraid Liddawi, Haluk Bilginer, Lior Ashkenazi, Dagmar von Kurmin

LÄNGE:
93 min
FORMAT:
Farbe, DCP
FASSUNG:
hebräische/englische Originalfassung mit deutschen Untertiteln

Termine

Keine aktuellen Termine vorhanden

Mit einer Einführung von Frank Stern und anschließendem Publikumsgespräch

Eran Riklis, bekannt durch herausragende Filme, die sich dem israelisch-palästinensischen Dialog widmen, liefert einen spannenden und bewegenden Spionage-Thriller, in dem zwei junge Frauen – eine ehemalige Mossad-Agentin und eine libanesische Mitarbeiterin – in Hamburg untertauchen müssen, damit die Hisbollah die Libanesin nicht ermorden kann. Die innere psychologische Spannung wird durch die Spionageaktivitäten im Politdreieck Israel-Deutschland-Hisbollah immens verschärft. Riklis spart nicht mit ironisch-deftiger Kritik an deutschen Unwägbarkeiten und zeigt die Darstellerinnen Golshifteh Farahani und Neta Riskin in schauspielerischer Höchstform. (Frank Stern)