Filmfrühstück

METROPOLIS

Director:
Fritz Lang
Release Year:
1927
Country:
D

BUCH:
Thea von Harbou
KAMERA:
Günther Rittau, Karl Freund
MUSIK:
Gottfried Huppertz
MIT:
Alfred Abel, Gustav Fröhlich, Rudolf Klein-Rogge, Fritz Rasp, Theodor Loos, Heinrich George, Brigitte Helm

LÄNGE:
150 min
FORMAT:
s/w, DCP
FASSUNG:
deutsche Zwischentitel

Dates

Keine aktuellen Termine vorhanden

Eine futuristische Großstadt mit einer archaischen Zweiklassengesellschaft: tief unter der Erde versklavte Arbeiter, die die Maschinen in Gang halten, während die Oberschicht dem Luxus fröhnt. Bis ein verrückter Wissenschaftler mit seinem weiblichen Homunkulus einen Aufstand provoziert … »Ich glaube nicht, dass es möglich wäre, einen noch dümmeren [Film] zu drehen«, urteilte H. G. Wells vernichtend über METROPOLIS, bis dahin die teuerste deutsche Produktion und ein Publikumsflop. Heute ist Fritz Langs momumentales, mythisch aufgeladenes Science-Fiction-Epos mit seiner meisterhaften Bildgestaltung, Architektur und Choreografie der Massenszenen ein unangefochtener Klassiker der Filmgeschichte – und ein weiterer Höhepunkt im Schaffen von Karl Freund, dem das Filmfrühstück gewidmet ist. (red)

 

Anmeldung zum Frühstück (ab 11:00) unter reservierung@filmarchiv.at erforderlich.