Wien wie noch nie II

MALARIA

Director:
Niki List
Release Year:
1982
Country:
A

BUCH:
Niki List
KAMERA:
Peter Schreiner
MUSIK:
Minisex, Karl Gott, Rosachrom, Viele Bunte Autos
MIT:
Christian Schmidt, Andreas Vitásek, Sabine Platzer, Niki List, Sabine Platzer, Geli Brechelmacher, Hermann Strobl, Susanne Winterstein, Evelyne Karner

LÄNGE:
82 min
FORMAT:
Farbe, 16mm
FASSUNG:
deutsche Originalfassung

Vorfilm:
CHUZPE
REGIE:
Melitta Fitzer
JAHR:
1978
LAND:
A

LÄNGE:
13 min
FORMAT:
s/w, DCP
FASSUNG:
deutsche Originalfassung

Neben seinen Kaffehäusern ist Wien vor allem für seine Beisln bekannt: Szenetreffpunkte, wo die Einheimischen unter sich bleiben und wo es auch mal etwas ruppiger zugeht. Wilde Anarchie herrscht etwa im Filmakademie-Fundstück mit und über die Punkband Chuzpe und in Niki Lists Regiedebüt: Im Café Malaria trifft No Future auf New Wave, während die rothaarige Barfrau Tusnelda die Anwesenden mit allerlei bunten, komisch benannten Drinks aus dem Chemiebaukasten versorgt. Es ist ein Ort, an dem es gibt, was das Herz begehrt, und ein Film, in dem man gerne noch ein paar Stunden verharren möchte. (Florian Widegger)