Wien wie noch nie II

KURZFILMPROGRAMM: FERIEN IN WIEN

Director:
Diverse
Release Year:
Diverse
Country:
A



P.R.A.T.E.R.:

REGIE:
Ernst Schmidt jr.
JAHR:
1963–1966
LAND:
A

BUCH:
Ernst Jandl, Ernst Schmid jr.
KAMERA:
Walter Funda
MUSIK:
Wirkliches Jazztrio
MIT:
Peter Weibel, Ernst Jandl (Sprecher)

LÄNGE:
19 min
FORMAT:
Farbe und s/w, 16mm
FASSUNG:
deutsche Originalfassung

FREIZEIT IN WIEN:

REGIE:
Wolfgang Hackl/Walter Knofel
JAHR:
1981
LAND:
A

MIT:
Erwin Steinhauer, Wolfgang Hackl, Walter Knofel

LÄNGE:
23 min
FORMAT:
Farbe, DCP
FASSUNG:
deutsche Originalfassung

UNSERE GROSSE STADT. EIN MÄDCHEN ENTDECKT WIEN:

REGIE:
Christoph Buch
JAHR:
1983
LAND:
A

BUCH:
Christoph Buch, Johannes Kunz
KAMERA:
Hans Marx

LÄNGE:
46 min
FORMAT:
Farbe, DCP
FASSUNG:
deutsche Originalfassung

BADESCHLUSS:

REGIE:
Peter Roehsler/Hanne Lassl
JAHR:
2014
LAND:
A

LÄNGE:
8 min
FORMAT:
Farbe, DCP
FASSUNG:
ohne Dialog

Gesamtlänge:
96 min

Vorschläge zur Freizeitgestaltung in der Stadt: dokumentarische Prater-Aufnahmen, kunstvoll aneinander montiert, fragmentarisch im Ton bilden den Auftakt. Dass Wien auch im Sommer ein guter Platz zum Leben ist, wissen wir nicht erst seit heuer. Schon 1981 stellt Schauspieler und Kabarettist Erwin Steinhauer für die AUSTRIA WOCHENSCHAU vielfältige Aktivitäten vor, die von der Donauinsel bis an den Rathausplatz führen, und begeht dabei so manche Modesünde. Für ihre Hausaufgaben schwingt sich ein Schulmädchen auf den Fahrradsattel und erkundet so die Stadt. Die Auftragsarbeit der Kulturabteilung rückt vor allem das Leben der einfachen Leute in den Fokus und zeigt Wien als Stadt des Volkes – zwischen Naschmarkt, Wurstelprater und Donauinsel. Statt Hochkultur und Walzertraum führt man uns in Jazzclubs, Kabarettlokale und Programmkinos! Zum Abschluss: Auch der schönste, heißeste Badetag muss einmal zu Ende gehen … (Florian Widegger)