Käthe Kratz

GEKAUFTE BRÄUTE

Director:
Käthe Kratz
Release Year:
1991
Country:
A/BRD

BUCH:
Käthe Kratz, Amaryllis Sommerer
KAMERA:
Gernot Roll, Stefan Spreer
MUSIK:
Uwe Buschkötter, Hans G. Wagener
MIT:
Margarita Broich, Klaus Behrendt, Fritz Müller-Scherz, Matthias Fuchs, Joy Tul-u

LÄNGE:
89 min
FORMAT:
Farbe, digital
FASSUNG:
deutsche Originalfassung

Mitten in der Nacht läuft der Hamburger Fotografin Hanna eine junge Asiatin vors Auto und ist sofort tot. Für die Polizei ist der Fall klar: eine von der Reeperbahn. Dorthin verschlägt es Hanna, um mehr über die Frau herauszufinden, und tatsächlich trifft sie eine Prostituierte, die ihr ihre Geschichte erzählt – von falschen Versprechungen, enttäuschten Sehnsüchten und gefährlichen Waffenschiebern. Hanna reist nach Manila und schließt dort Freundschaft mit der kleinen Schwester der Getöteten, deren sehnlichster Wunsch es ist, in Deutschland für ihre Familie Geld zu verdienen. Vor allem die hard-boiled Aspekte in der ersten Filmhälfte überzeugen – es überrascht kaum, dass Margarita Broich inzwischen gefragte TATORT-Kommissarin ist. Im Kontext seiner Entstehungszeit ist der Film ein wichtiger Beitrag zur Bewusstmachung von Menschenhandel im großen Stil. (Florian Widegger)