Punk Cinema

ES IS ZUM SCHEISSN

Director:
Thomas Reitmayer
Release Year:
2019
Country:
A

BUCH:
Thomas Reitmayer
KAMERA:
Patrick Spanbauer u. a.
SCHNITT:
Patrick Spanbauer
MUSIK:
Extrem, Chuzpe, Dirt Shit, Dead Nittels, Pöbel, A-Gen 53, Schund u. a.
MIT:
Robert Wolf, Erwin Bösling, Harald Rau, Ronnie Urini, Martin »Panza« Biro, Mickey Kodak, Ilse E. Hoffmann, Christian Schreibmüller u. v. m.

LÄNGE:
ca. 75 min
FORMAT:
Farbe und s/w, DCP
FASSUNG:
deutsche Originalfassung

Vorfilm:
CHUZPE
REGIE:
Melitta Fitzer
JAHR:
1978
LAND:
A

LÄNGE:
10 min
FORMAT:
s/w, DCP
FASSUNG:
deutsche Originalfassung
SA 12.10.: Premiere in Anwesenheit des Filmteams

»Wien, du tote Stadt« – der Film. Weltpremiere einer privat gestemmten Kino-Doku über die Punkszene der Hauptstadt Mitte der 1970er- bis Ende der 1980er-Jahre. Und wie sich die heute greisen Kids gegen den grauen Mief in Rot-Weiß-Rot erwehrten, um eigene Plätze und eine eigene Kultur zu erkämpfen. Chuzpe. Pöbel. Böslinge. Schund. Extrem. Dirt Shit. Dead Nittels. So die Bandnamen. Eine gewitzte wie witzige Revue und Reminiszenz an die »verstoßenen Kinder von Helmut Qualtinger«. Hautnah und mitreißend launisch fetzt die Zeitreise des Wiener DIY-Fotografs, Grafikers und Skaters Thomas Reitmayer, aus der später auch noch ein Buch entstehen soll. Als Vorfilm: ein Filmakademie-Fundstück mit und über Chuzpe, als all das noch frisch am Entstehen war. Beislanarchie deluxe. (Paul Poet)