Wien wie noch nie

DER NACHTPORTIER

Director:
Liliana Cavani
Release Year:
1974
Country:
I

Originaltitel:
IL PORTIERE DI NOTTE
BUCH:
Barbara Allen, Italo Moscati, Amedeo Pagani, Liliana Cavani
KAMERA:
Alfio Contini
MUSIK:
Daniele Paris
MIT:
Dirk Bogarde, Charlotte Rampling, Gabriele Ferzetti, Isa Miranda, Philippe Leroy

LÄNGE:
116 min
FORMAT:
Farbe, 35mm
FASSUNG:
deutsche Fassung

Wien, in den späten 50ern. Max, ein untergetauchter Nazi, arbeitet in einem eleganten Hotel als Nachtportier. Für den früheren KZ-Büttel ist der Kunde König – vor allen Dingen, wenn es sich um Kameraden auf der Flucht handelt oder aber um junge Damen bester Herkunft, denen man Gespielen zuführen kann. Das Hotel ist zudem Tagungsort eines perversen Kryptogerichtshofes: Kriegsverbrecher treffen sich hier, um einander den Prozess zu machen – zwecks Seelenreinigung und Schwachstellenforschung. Auch Max steht ein solcher Prozess bevor, als Lucia wieder in sein Leben tritt, die er als Mädchen vergewaltigt und gefoltert hat und die ihn erneut in ihren Bann zieht. Die Kameraden wittern Verrat in ihrer traut-eskalierenden S/M-Zweisamkeit … (Olaf Möller)