Christian Berger

DER GLÄSERNE BLICK

Director:
Markus Heltschl
Release Year:
2004
Country:
A

BUCH:
Markus Heltschl
KAMERA:
Christian Berger
MUSIK:
Arnold Schönberg, Michael Galasso, Anouar Brahem
MIT:
Klaus Pohl, Sylvie Testud, Miguel Guilherme, Ana Bustorff

LÄNGE:
92 min
FORMAT:
Farbe, 35mm
FASSUNG:
französische/deutsche/englische Originalfassung mit deutschen Untertiteln

Die portugiesische Küste, westlich von Lissabon. Eine männliche Leiche wird ans Ufer geschwemmt. In einem in der Nähe abgestellten Auto entdeckt Kommissar Pinto eine Videokamera. Das Band zeigt eine junge Frau, die offenbar heimlich gefilmt worden ist. Pinto findet die Frau, eine Musikstudentin aus Wien, die behauptet, nichts mit dem Tod des Mannes zu tun zu haben. Doch hinter ihren Erklärungen tauchen neue Rätsel auf … Was ist die Wahrheit? Oder sollte die Frage anders gestellt werden und gibt es sie überhaupt, »die Wahrheit«? »Es geht in diesem Film«, so Regisseur Markus Heltschl, »um Liebe und Verrat, Vertrauen und Misstrauen, Lüge und Wahrheit. Ich glaube, dass der Film sehr offen ist und viele Lesearten zulässt. Das war jedenfalls die Intention.« (red)