HEIMATFILM

BILL DOUGLAS TRILOGY

Director:
Bill Douglas
Release Year:
1972–1977
Country:
GB

DEUTSCHER TITEL:
SCHOTTISCHE TRILOGIE
GESAMTLÄNGE:
175 min (jeweils 10 min Pause)
FORMAT:
s/w, 35mm
FASSUNG:
englische Originalfassung mit deutschen Untertiteln


MY CHILDHOOD (GB 1972):

Deutscher Titel:
MEINE KINDHEIT
BUCH:
Bill Douglas
KAMERA:
Mick Campbell
MIT:
Stephen Archibald, Hughie Restorick, Jean Taylor-Smith, Karl Fieseler, Bernard McKenna
LÄNGE:
47 min (Pause)

MY AIN FOLK (GB 1973):

Deutscher Titel:
MEINE EIGENEN LEUTE
BUCH:
Bill Douglas
KAMERA:
Gale Tattersall
MIT:
Stephen Archibald, Hughie Restorick, Jean Taylor-Smith, Bernard McKenna, William Carrol
LÄNGE:
56 min (Pause)

MY WAY HOME (GB 1977):

Deutscher Titel:
MEIN WEG NACH HAUSE
BUCH:
Bill Douglas
KAMERA:
Ray Orton
MIT:
Stephen Archibald, Paul Kermack, Lennox Milne, Jessie Combe, William Carroll, Morag McNee
LÄNGE:
72 min

Termine

Keine aktuellen Termine vorhanden

Mit sensibilisiertem Erinnerungsvermögen und in beeindruckende Bilder filmisch umgesetzt, erzählt Bill Douglas von (s)einer tristen Kindheit während der 1940er-Jahre in einem schottischen Bergarbeiterdorf. Der kleine Jamie, sein Alter Ego, wächst ohne Eltern in bitterer Armut bei seinen Großmüttern auf – die eine sanft, aber dement, die andere verbittert. Erst Jahre später entdeckt er die Literatur, lernt die Welt kennen und schöpft Hoffnung auf ein Leben jenseits von lähmender Not und Tristesse. Als einen der Titel hat Douglas ein sentimentales Lied gewählt, das die Sehnsucht nach der Heimat beschreibt, wenn man sich weit weg von ihr befindet: »Ich wollte damit Ironie ausdrücken, weil ich mich eben gerade nicht nach meinen ›eigenen Leuten‹ sehnte.« Mit geringem Budget und Laienschauspielern in seinem Heimatort gedreht, brachte Douglas eines jener kostbaren, starken und realistischen menschlichen Dokumente zustande, die man beglückt unter seine Kinoerfahrungen einreiht. (Brigitte Mayr)