Jewish Film Noir

ACT OF VIOLENCE

Director:
Fred Zinnemann
Release Year:
1949
Country:
US

BUCH:
Robert L. Richards, nach der Story von Collier Young
KAMERA:
Robert Surtees
MUSIK:
Bronisław Kaper
MIT:
Van Heflin, Robert Ryan, Janet Leigh, Mary Astor, Phyllis Thaxter

LÄNGE:
82 min
FORMAT:
s/w, 16mm (print courtesy UCLA Film & Television Archive)
FASSUNG:
englische Originalfassung
Mit einer Einführung von Frank Stern und Christina Wieder, anschließend Diskussion

ACT OF VIOLENCE ist ein nahezu unbekanntes Noir-Highlight von Fred Zinnemann, in der Van Heflin die pathologischen Seiten seines sonstigen »Biedermeier«-Images als fadenscheiniger Kriegsheld mit Überlebensschuld entfalten kann. Bilder von Kriegsgefangenenlagern und nächtlichen Zügen kontrastieren mit jenen von trügerischer Sicherheit im Idyll des amerikanischen Vorstadtlebens, das kaum besser als von Janet Leigh personifiziert werden könnte. Dem entgegen tritt Robert Ryan als grimmiger Racheengel, dessen nächtliche Erscheinung wohl eher an die Schatten des deutschen Expressionismus erinnert. (Christina Wieder)