CARMEN CARTELLIERI

9,90

Edition Film Geschichte Österreich 3
Armin Loacker (Hg.)

 

Buch, 160 Seiten, zahlreiche Abb.
ISBN 978-3-902781-56-7

Ihre steile, aber nur kurz währende Karriere könnte selbst einem Drehbuch entsprungen sein. Scheinbar aus dem Nichts taucht Carmen Cartellieri 1918 im ungarischen Film auf. Ungewöhnlich breit ist das Rollenbild der Autodidaktin wie auch die Genrevielfalt ihres Oeuvres, das sich vom Kriminalfilm über das Sittenbild bis zur Komödie erstreckt. Durch intensive Recherche- und Restaurierungsarbeiten konnte das Filmarchiv Austria in den letzten Jahren eine ganze Reihe von bisher verschollenen Filmen mit Carmen Cartellieri wiederentdecken. Zur Viennale 2017 präsentiert das Filmarchiv nun eine umfassende Werkschau zu dieser beinahe vergessenen österreichischen Filmpionierin. Dazu erscheint in der neuen Edition Film Geschichte Österreich eine erste Cartelleri gewidmete Publikation.

Filmarchiv Austria 2017

Ähnliche Artikel