WILLKOMMEN
IM PRESSEBEREICH

 

 

Im Pressebereich stehen Ihnen Pressetexte und -bilder über das Programm des METRO Kinokulturhauses sowie über aktuelle Projekte des Filmarchiv Austria zum Download zur Verfügung. Gerne nehmen wir Sie in unseren Presseverteiler auf und informieren Sie regelmäßig über unsere Veranstaltungen. Sollten Sie weitere Auskünfte, Fotos oder Clips benötigen, kontaktieren Sie uns bitte unter presse@filmarchiv.at.


KONTAKT

Larissa Bainschab
presse@filmarchiv.at

+43 1 216 13 00 – 230
+43 664 388 30 13

März/April 2021


125 Jahre Kino

Ein Fest der Schaulust
5-teiliges Online-Programm 18.3.–21.4.

 

Am 20. März 1896 findet in Wien die erste Filmvorführung statt. Ratternd werfen imposante Apparaturen die ersten Laufbilder auf die Leinwand – lebendige Manifeste purer Schaulust und einer neuen Sehkultur, die in ihrer ungebremsten Kreativität und Fantastik den Pionier- und Erfindergeist dieser Zeit reflektieren.

 

Das Filmarchiv Austria blickt vom 18. März bis 21. April auf die wunderbaren ersten Jahre und lädt mit ausgewählten Sammlungsstücken zu einem Fest der Schaulust ein. Mit unserem wöchentlich wechselnden Programm im digitalen Heimkino sowie dem Digitorial »125 Jahre Kino« lassen sich die faszinierenden Anfänge des Kinos digital neu entdecken. Unser Jubiläums-Schwerpunkt »umfasst fünf Online-Kanäle mit über 100 Filmen, die im digitalen Heimkino kostenlos präsentiert werden.

Unser Jubiläums-Schwerpunkt »umfasst fünf Online-Kanäle und ein begleitendes Digitorial:

 

Kanal 1: Welt in Bewegung
Das Filmuniversum der Gebrüder Lumière

Kanal 2: Der Kinomagier
Die Filme von Georges Méliès

Kanal 3: Wilde Bilder
Das frühe Kino der Attraktionen

Kanal 4: Saturn
Wiener Filmerotik

Kanal 5: Geschichten des Kinos

 

Digitorial: 125 Jahre Kino

Jänner bis März 2021


HOUCHANG ALLAHYARI

Zum 80. Geburtstag
Online-Retrospektive 5.2.–18.3.

 

1941 in Teheran geboren, kommt Allahyari als junger Mann nach Österreich, um Medizin zu studieren und Filme zu machen. Seit Mitte der 1980er-Jahre entsteht so – aus unermüdlichem Schaffensdrang heraus und oft unabhängig produziert – ein ansehnliches Werk, in dem er sich selten um Publikumserwartungen sorgt, sondern mehr um die Menschen, die im Zentrum seiner Arbeit stehen.

MARGARETA HEINRICH

Zum 70. Geburtstag
Online-Retrospektive 5.2.–18.3.

 

2021 hätte Margareta Heinrich ihren 70. Geburtstag gefeiert. Und erlebt, dass der Kampf um die Gleichberechtigung der Frauen in einigen Bereichen erhebliche Fortschritte gemacht hat, in anderen stagniert, in wieder anderen grobe Rückschläge hinnehmen muss. Unermüdlich hat sie diesen Kampf immer wieder geführt, ihm ihr Leben und Schaffen gewidmet – beides untrennbar miteinander verbunden. Mit ihrem Tod Ende Februar 1994 geriet ihre Arbeit weitgehend in Vergessenheit, auch wenn vor allem ihr letzter Film TOTSCHWEIGEN ihr posthum einige Lorbeeren einbrachte. Diese Online-Retrospektive lädt dazu ein, Margarete Heinrichs Werk neu zu entdecken.

KINO WELT WIEN

Eine Kulturgeschichte städtischer Traumorte
Ausstellung im METRO Kinokulturhaus

 

Digitaler Ausstellungsrundgang 

 

Die bald 125-jährige Geschichte der Kinos in Wien präsentiert die neue große Ausstellung des Filmarchiv Austria im METRO Kino­kulturhaus. Einzigartige Original-Exponate und zahlreiche Themeninseln vermitteln anschaulich die bis heute ungebrochene Faszination des Kinos in unserer Stadt. Die Ausstellung lädt die BesucherInnen auf drei Ebenen dazu ein, durch die vergangene und die heutige Wiener Kinolandschaft zu flanieren, in wesentliche Etappen der Kinogeschichte einzutauchen und Erinnerungen an die eigene Zeit im Kino zu hinterlassen.

KINO WELT WIEN

Ausstellung 5.3.2020–30.6.2021

-> Digitale Ausstellung

Kuratorin

Martina Zerovnik

Gestalter

buero41a

Ausstellungsort

METRO Kinokulturhaus
Johannesgasse 4, 1010 Wien
Achtung: Derzeit (Jänner 2021) geschlossen!